Anmerkung Ausgabe 75

Artikel sind eine Reise in die Vergangenheit. In dem Zusammenhang kann man auch die Spuren betrachten, da sie in der Vergangenheit entstanden sind. Manche aber auch erst vor Stunden oder Minuten, die fotografierten Vogelspuren, die in dieser Ausgabe zu sehen sind, waren im Schnee nicht lange vorher entstanden, vielleicht ein … Weiterlesen…

Fotografische Reise in die Sowjetunion. Zur Familiengeschichte Boström.

          Nur wenn ich mit ihm telefonierte, fiel mir sein baltischer Akzent auf: „Rrichtich, Jörrg!”, und der etwas trockene Satzsingsang, den meine Großtante Anna noch perfekter über ihre faltigen Lippen brachte. Balten, das wußte ich seit dem Vorschulalter, sind die Familienmitglieder meines Vaters, und die Oma mütterlicherseits stammt aus … Weiterlesen…

Die Dinos sind wieder da.

Text: Jörg Boström und Annette Bültmann Fotografien: Jörg Boström   Wenn man durch Rippen auf Knochen schaut, im Naturkunde Museum Berlin, ist man in einer anderen Welt… in einer Zeit weit vor der unseren. Es sind die Knochen der Dinosaurier, die uns weit überragen. Hoch oben über uns sind Wirbel … Weiterlesen…

Spuren

Text: Annette Bültmann Tiere und Menschen hinterlassen Spuren, Fußabdrücke im Sand, Lehm oder Schnee. Erfahrene Fährtenleser könnten anhand der Spuren nicht nur die Art, sondern auch Alter, Geschlecht, Größe u.Ä. der vorbeigelaufenen Tiere oder Menschen erkennen. Menschliche Zehenabdrücke sind wie Fingerabdrücke einmalig, sie ermöglichen es sogar, bestimmte Personen zu erkennen. … Weiterlesen…

Seeigel im Meer der Kreidezeit

Text und Seeigelfotos: Annette Bültmann Wuchsen da auch Schachtelhalme, zu der Zeit, als diese fossilen Seeigel lebten, wäre eine Frage, die sich stellen könnte, wenn man nicht unbedingt ein Paläontologe ist. Ja, es gab Schachtelhalme, wäre die Antwort, aber wie groß waren sie? Beim Abbau von Kohlehalden wurde so mancher … Weiterlesen…

Kunstausstellung im LebenshilfeCenter

Text: Philipp Hausdörffer Fotografien: Jörg Boström, Annette Bültmann   Kunstausstellung im LebenshilfeCenter Eröffnung: Montag 11. April um 17:30 Uhr LebenshilfeCenter Minden, Alte Sandtrift 4, 32425 Minden Gudrun Wentz, Skulpturen Günter Frecksmeier, Malerei Gerd Müller, Plastiken   Die Kunstausstellung im LebenshilfeCenter Minden, die am 11.April 2016 eröffnet wurde, zeigt Werke von … Weiterlesen…

Der Drucker an der Kurbel dreht…

Einer der Redakteure des vm2000.net hat bereits in sehr jungen Jahren bei einem Zeitungsprojekt mitgearbeitet. Der “Komet” ist gleichzeitig ein Stück Zeitgeschichte aus den Jahren 1951 und 52. Auch die Photokina gab es zu dieser Zeit schon, wie man in einem der Beiträge lesen kann (allerdings noch nicht sehr lange, … Weiterlesen…

Unterwasserwelten

Text und digitale Bilder: Annette Bültmann     Die Computergrafiken wurden mit einer 3D Rendering Software erstellt, wobei teilweise Fotografien als Texturen der virtuellen Objekte verwendet wurden. Dadurch gelangten auch einige Schattenbilder von Prof. Jörg Boström in die virtuelle Unterwasser-Umgebung, wo sie nun von digitalen Fischen bewundert werden. Virtuelle Objekte … Weiterlesen…

Jörg Boström – Annette Bültmann – Meister – Schüler: Ausstellungs-Eröffnung in der Galerie.OberAR.T Minden

         von Gábor Wallrabenstein Fotografien: Jörg Boström, Annette Bültmann   Die Ausstellung J. Boström, A. Bültmann, Meister, Schüler geht noch bis bis zum 26. März 2016. Finissage am 24. März 2016, 17 Uhr   Angenehm und erfrischend in dem Gesamtensemble sind die neu eingerichteten Räumlichkeiten im 1. Stockwerk der … Weiterlesen…

Anmerkung Ausgabe 74

Anmerkungen VM 2000-74 Wie real ist die Realität? Wie wirklich ist die Wirkung der Medien im Internet? Wie intern oder wie öffentlich ist es im Magazin2000.74 ? Betrachtet man die realen Räume in der fotografischen Reihe „Leere Räume Industrie“ erscheinen sie wie Bühnenbilder. Sie warten auf das Theater der industriellen … Weiterlesen…

Jörg Boström. Leere Räume Industrie.

Text und Fotografien: Jörg Boström “Wer immer versucht, hinter die Ursprünge der fotografischen Realitätsausschnitte zu gelangen, findet sich im Trancezustand der eigenen Halluzinationen wieder. Was nun einmal da ist, reicht nicht aus. Die Fotografie bestätigt unsere Gefangenschaft in den visuellen Grenzen, unsere Existenz im Bilderknast. Sie kratzt zugleich an den … Weiterlesen…

Jörg Boström. Fotografie und Malerei.

                          Text, Fotografien und Malerei: Jörg Boström Fotografie und Malerei, sie haben sich jeweils verschiedenen Aufgaben der ästhetischen Aneignung der Wirklichkeit zugewandt. War im 19. Jahrhundert die Fotografie ein Anstoss, sich auch in der Malerei des Realismus und des Impressionismus von der idealisierenden und historisierenden … Weiterlesen…

Spuren von Beuys als Jahresgabe 2015 des Vereins für aktuelle Kunst Minden

Die im Dezember vorgestellte Jahresgabe 2015 des Vereins für aktuelle Kunst Minden von Prof. Jörg Boström ermöglicht mehrere Zeitsprünge, zum einen ins Jahr 2007, in dem das Buch “Zeitsprung. Kunst und Rebellion – Düsseldorf 1966-1972: Fotografien von Jörg Boström” erschien, und in der Kunsthalle Düsseldorf mit einer begleitenden Ausstellung vorgestellt … Weiterlesen…

Zur Eröffnung der Ausstellung “Farbe und Schatten”           am 7. Nov. 2015 im Mindener Museum

Text: Hartwig Reinboth Fotografien: Alfred Loschen Der Titel irritiert im ersten Moment. Heißt es nicht Licht und Schatten? Vom physikalischen Standpunkt wäre das aber, wie man weiß, eigentlich irrelevant, denn nach der schönen Formulierung von Johannes Itten, dem Bauhaus-Lehrer mit Schule machender Farblehre, sind die Farben ja “Kinder des Lichts”, … Weiterlesen…

In Deinem Spiegel
Ralf Witthaus‘ Kunstprojekt um den Spiegelweiher am Schloss Benrath

Text: Julius Tambornino Fotografien: Harald Neumann und Ralf Witthaus Die Architektur des Schlosses in Düsseldorf-Benrath ist einzigartig. Versehen mit einem Wandaufriss, der die eigentliche Größe des Gebäudes zu weiten Teilen hinter sich verbirgt, treibt sie ein grundlegendes Prinzip höfischer Repräsentation auf die Spitze: Hier wurde das undurchsichtige, aber enorm wichtige … Weiterlesen…

Rezension des Buchs “Wurde Amerika in der Antike entdeckt? Karthager, Kelten und das Rätsel der Chachapoya” von Hans Giffhorn

Text: Annette Bültmann Bei dem Buch “Wurde Amerika in der Antike entdeckt? Karthager, Kelten und das Rätsel der Chachapoya” von Hans Giffhorn handelt es sich nicht um Seemannsgarn, auch wenn der Titel das vielleicht vermuten lassen könnte. Der Autor stellt eine Hypothese auf, oder man könnte auch sagen, erzählt eine … Weiterlesen…

Vorwort Ausgabe 73

Das virtuelle Magazin 2000 lebt von Kontrasten und Widersprüchen. Foto Safari. Eine Wüste voller Bilder. Es ist keine Leere. Es ist die Fülle. Bild nach Bild. Der Betrachter wandert von einem Bild zum anderen wie in einem Museum ausgewählter Fotografie. Eine Reise ins Ich. In der temporären Galerie OberArt in … Weiterlesen…

Wüste – die Reise ins Ich

Text und Fotografien: Christiane Irrgang   Damit beginnt die Geschichte: “Jedermann braucht eine Wüste”, glaubte der schwedische Entdeckungsreisende Sven Hedin (1865 – 1952). „Wer in die Wüste geht, kommt verändert wieder heraus“, sagt ein arabisches Sprichwort. Und wer einmal in die Wüste gegangen ist, kommt nicht so schnell wieder davon … Weiterlesen…