Anmerkung Ausgabe 74

Anmerkungen VM 2000-74 Wie real ist die Realität? Wie wirklich ist die Wirkung der Medien im Internet? Wie intern oder wie öffentlich ist es im Magazin2000.74 ? Betrachtet man die realen Räume in der fotografischen Reihe „Leere Räume Industrie“ erscheinen sie wie Bühnenbilder. Sie warten auf das Theater der industriellen … Weiterlesen…

Jörg Boström. Leere Räume Industrie.

2schatten

Text und Fotografien: Jörg Boström “Wer immer versucht, hinter die Ursprünge der fotografischen Realitätsausschnitte zu gelangen, findet sich im Trancezustand der eigenen Halluzinationen wieder. Was nun einmal da ist, reicht nicht aus. Die Fotografie bestätigt unsere Gefangenschaft in den visuellen Grenzen, unsere Existenz im Bilderknast. Sie kratzt zugleich an den … Weiterlesen…

Jörg Boström. Fotografie und Malerei.

12308398_990615777646706_4936747135261847824_n

                          Text, Fotografien und Malerei: Jörg Boström Fotografie und Malerei, sie haben sich jeweils verschiedenen Aufgaben der ästhetischen Aneignung der Wirklichkeit zugewandt. War im 19. Jahrhundert die Fotografie ein Anstoss, sich auch in der Malerei des Realismus und des Impressionismus von der idealisierenden und historisierenden … Weiterlesen…

Zur Eröffnung der Ausstellung “Farbe und Schatten”           am 7. Nov. 2015 im Mindener Museum

Farbe und Schatten Ausstellung Foto©A.Loschen029

Text: Hartwig Reinboth Fotografien: Alfred Loschen Der Titel irritiert im ersten Moment. Heißt es nicht Licht und Schatten? Vom physikalischen Standpunkt wäre das aber, wie man weiß, eigentlich irrelevant, denn nach der schönen Formulierung von Johannes Itten, dem Bauhaus-Lehrer mit Schule machender Farblehre, sind die Farben ja “Kinder des Lichts”, … Weiterlesen…

In Deinem Spiegel
Ralf Witthaus‘ Kunstprojekt um den Spiegelweiher am Schloss Benrath

Ralf Witthaus IN DEINEM SPIEGEL Schloss Benrath IMG_9528-web500

Text: Julius Tambornino Fotografien: Harald Neumann und Ralf Witthaus Die Architektur des Schlosses in Düsseldorf-Benrath ist einzigartig. Versehen mit einem Wandaufriss, der die eigentliche Größe des Gebäudes zu weiten Teilen hinter sich verbirgt, treibt sie ein grundlegendes Prinzip höfischer Repräsentation auf die Spitze: Hier wurde das undurchsichtige, aber enorm wichtige … Weiterlesen…

Rezension des Buchs “Wurde Amerika in der Antike entdeckt? Karthager, Kelten und das Rätsel der Chachapoya” von Hans Giffhorn

MapaPeruSanson2ausschn

Text: Annette Bültmann Bei dem Buch “Wurde Amerika in der Antike entdeckt? Karthager, Kelten und das Rätsel der Chachapoya” von Hans Giffhorn handelt es sich nicht um Seemannsgarn, auch wenn der Titel das vielleicht vermuten lassen könnte. Der Autor stellt eine Hypothese auf, oder man könnte auch sagen, erzählt eine … Weiterlesen…