Anmerkung Ausgabe 85

Liebe Leserinnen und Leser! Eigentlich sollten wir diese Anmerkung nicht in üblichem Deutsch, sondern in Masematte schreiben. Denn das war eine historische und rätselhafte Umgangssprache, die wir leider nicht mehr beherrschen. Damit wäre das Magazin auch ein Stück Geschichte geworden. Die Geschichte der Bilder wiederum führt uns zurück in die … Weiterlesen…

Die Höhle der Schwimmer

Du erwähntest in einem Text die Schwimmer unter der Sahara, und damit meintest Du die Höhle der Schwimmer im Wadi Sura, mit Menschendarstellungen, schwimmende Menschen, als Höhlenmalerei? Ja, das muss wohl daran erinnern, weil, die Höhlenmalerei zeigt eben überraschenderweise schwimmende Menschen. In gewisser Weise ist man davon überrascht, weil man … Weiterlesen…

Fresken Fragmente

Interview des vm2000.net mit Jörg Boström Die Serie Fresken Fragmente ist, wie der Titel schon sagt, inspiriert durch historische Kunstwerke, Fresken, die nur in Teilen erhalten geblieben sind. Könnte man die Bilder auch als Versuch einer Zeitreise in die Vergangenheit betrachten? Das kann man durchaus, aber mir geht es mehr … Weiterlesen…

Trümmer aus Sanssoucis

Text: Annette Bültmann Bilder: Jörg Boström Das Interesse von Jörg Boström für Trümmer geht teilweise auf die Kriegs- und Nachkriegszeit zurück, die er als Kind erlebt hat. Diese Zeit mit ihren dramatischen Ereignissen und der zertrümmerten Umwelt, die den Kindern als Spielplatz diente, blieb intensiv in Erinnerung und beeinflusste auch … Weiterlesen…

Spannfeld – Ausstellungseröffnung im Mindener Museum am 10.11.2018

Text: Hartwig Reinboth Fotografien: Hartwig Reinboth, Annette Bültmann Zur Eröffnung der Ausstellung “Spannfeld” des VfaK im Mindener Museum am 10.11.2018 Sehr geehrte Damen und Herren ich begrüße Sie im Namen des VfaK zu unserer sechsten Ausstellung im Mindener Museum. Spanndraht, Spannschraube – etwas wird unter Spannung gesetzt. Bei Überspannung reißt … Weiterlesen…

Hasickels Seinsuchsinn

  Aus seinen künstlerischen Arbeiten der letzten Jahre entsteht 2018 das „Hasickel“ und erhält von Andreas Jackstien das Privileg einer eigenen Serie. Erwachsen durch die zuvor malerischen/zeichnerischen Auseinandersetzungen mit dem Thema Raum. Der Künstler ließ in seinem Atelier aus Fundstücken (alte Lampen, Schränke Regale, Tücher etc.) verwinkelte und verschachtelte Aufbauten … Weiterlesen…

Mouches volantes in den Religionen: Das Judentum – Bibel, Merkaba, Kabbala

Von Floco Tausin Mouches volantes – Glaskörpertrübung oder Bewusstseinslicht? Der Blick auf die Religionen lässt vermuten, dass Mouches volantes für eine Vielzahl von Menschen eine spirituelle Bedeutung hatten. In diesem Artikel werden Mouches-volantes-Motive in der jüdischen Religion vorgestellt. Alle haben sie, fast alle sehen sie, und nur wenige schauen hin: … Weiterlesen…

Als die Reptilien am Himmel schwebten

Text: Annette Bültmann Ein Meteoriteneinschlag vor 66 Millionen Jahren in der Nähe des heutigen mexikanischen Ortes Chicxulub Puerto beendete vermutlich die Ära der Dinosaurier, und damit die Zeit der Herrschaft der Reptilien auf diesem Planeten. Dieser als Chicxulub Ereignis bekannt gewordene Einschlag führte zu Klimaveränderungen, die sich nicht nur kurzfristig … Weiterlesen…

Frösche in verschiedenen Kulturen

Schauen wir mal Tierbilder an im Internet, da sind zunächst eher keine Frösche zu sehen, sondern an erster Stelle Katzen, gefolgt von beispielsweise Affen, Dackeln, Hamstern, Fischen. Tierdarstellungen sind ein beliebtes Thema, auch in der Bilderwelt der vergangenen Jahrhunderte, allerdings traf man dort in Europa nur eher selten Amphibien an, … Weiterlesen…

Tierdarstellungen auf Wappen

Text: Annette Bültmann Tierdarstellungen auf Wappen zeigen häufig Löwen und andere Raubkatzen, Stiere, Hirsche, Bären, Adler und andere Tiere, die Stärke symbolisieren, denn Wappen wurden ursprünglich als Schilder im Kampf getragen, sowohl in Schlachten aus auch bei Turnierkämpfen. Auch Fantasiewesen wie Greife und Drachen, oder Löwen mit Fischschwänzen und geflügelte … Weiterlesen…

Meimelatur in Münster

        Es meimelt und die Tiftelglocken schallern: so kennt man die Stadt am Pani der Aa und an der Öle. Heute schon wieder durch die Meimelatur, viele sogar mit der Leeze. Zu hamel! Der Weihnachtsschauter ist überall zu bekneistern. Schickermänner und ebensolche Kalinen böschen über den Schock, … Weiterlesen…

Die Höhle der Taucher?

Text: A.Bültmann Schon in der frankokantabrischen Höhlenkunst, vor ca. 30.000 Jahren, gab es perspektivenartige Darstellungen von Tiergruppen. Bei der Froschperspektive liegt der Augenpunkt oder Kamerastandpunkt weit unterhalb der normalen Augenhöhe, der Blick richtet sich nach oben, in der Fotografie auch als Untersicht bezeichnet. Natürlich kommt es auch zu solch einer … Weiterlesen…