Ausstellung Temporary Gallery. Köln.10.09. – 18.12.2016

Share

immstab

vorpodium

hoch

vorpublikum

 

schriftstellerin

mitdorff

weiss1

zuschauertheatertanz

rechteck-weiss-300

rechteck-weiss-300

l1300687 l1300685

  l1300683 l1300681 l1300680 l1300676 l1300672 l1300668 l1300662 l1300658 l1300658 l1300665

rechteck-weiss-300

http://www.temporarygallery.org/

 

 

„Zeitsprung – Rebellisches Düsseldorf 1966 – 1972“ ist ein Buch mit Fotografien von Jörg Boström, die zwischen 1966 und 1972 in der Düsseldorfer Kunstszene entstanden sind und zusammen mit Flugblättern und Zeitungsartikeln einen Blick auf die damaligen Ereignisse ermöglichen.
Jörg Boström hatte von 1956 bis 1963 an der Düsseldorfer Kunstakademie Malerei studiert und in den 60er Jahren begonnen, zu fotografieren, z.B. bei Kunstausstellungen, Aktionen der Gruppe ZERO, Performances von Joseph Beuys, Veranstaltungen der von Chris Reinecke und Jörg Immendorf gegründeten LIDL-Akademie, und bei den Ereignissen um die Sekretariatsbesetzungen durch Beuys und Studenten, und darauf folgende Schließung der Kunstakademie. Mit der Gruppe PSR, Politisch Soziale Realität, nahm er an Go-Ins und Flugblattaktionen teil.
Sozialkritische Fotos und Filme, z. B. aus einem Jugendzentrum und einem Obdachlosenasyl, dokumentierten die dortigen Verhältnisse in der Absicht, sie zu verändern. Aus dem Projekt Umfeld-Repro – Obdachlosigkeit entstand auch eine Ausstellung in der Reihe „between“ in der Kunsthalle Düsseldorf.
Nachdem PSR in Flugblättern seit Anfang 1969 dazu aufgerufen hatte, die Kunsthalle in ein Kommunikationszentrum mit freiem Zutritt für alle zu verwandeln, „Kunsthalle exterritorial“, als Versuch die Selbstbespiegelung des Kunstbetriebs aufzuheben, fand während der Ausstellung „between 1“ eine öffentliche Diskussion zu diesem Thema statt. Die Ausstellungsreihe between fand zwischen den offiziellen Ausstellungen der Kunsthalle statt. Es wurde aktuelle und prozesshafte Kunst der Avantgarde gezeigt, z. B. künstlerische Arbeiten, deren Entstehung das Publikum beobachten konnte, Installationen, Aktionen und Performances.

Text der Herausgeberin Renate Buschmann – Nachtfoyer in der Kunsthalle Düsseldorf – Präsentation des Buches „ZEITSPRUNG“

Renate Buschmann – Die Realität im Visier – Jörg Boström: ein Fotograf als Aktivist

Renate Buschmann – Interview mit Jörg Boström zum Thema PSR bei „between“ in der Kunsthalle Düsseldorf

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.